Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Lohnsteuer, Anmeldung durch den Arbeitgeber

Der Arbeitgeber hat die Lohnsteuer einzubehalten und abzuführen.

Beschreibung

Bei der Lohnsteuer handelt es sich um eine sog. direkte Steuer. Schuldner der Steuer ist der Arbeitnehmer. Jedoch hat der Arbeitgeber bei jeder Lohnabrechnung die Lohnsteuer zu berechnen und vom Bruttoarbeitslohn einzubehalten.

Die vom Arbeitgeber einbehaltene Lohnsteuer ist, neben der Kirchensteuer und dem Solidaritätszuschlag, von diesem bis spätestens zum zehnten Tag nach Ablauf des Anmeldezeitraums beim Betriebsstättenfinanzamt anzumelden und abzuführen. Die Lohnsteueranmeldung ist auf amtlich vorgeschriebenem Vordruck abzugeben. Seit Januar 2005 sind Lohnsteueranmeldungen ausschließlich auf elektronischem Weg (ELSTER) an die Finanzämter zu übermitteln.

Der Arbeitgeber haftet für die korrekte Einbehaltung und Abführung der Lohnsteuer.

Rechtsgrundlagen

Verwandte Lebenslagen

Verwandte Themen

Zuständiges Amt

Finanzamt Ansbach
Mozartstr. 25
91522 Ansbach
+49 981 16-0
+49 981 16-333
Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat (siehe BayernPortal)
Stand: 25.02.2019
Verwaltungsgemeinschaft Schillingsfürst Verwaltungsgemeinschaft Schillingsfürst Buch am Wald Diebach Dombühl Schillingsfürst Wettringen Wörnitz Buch am Wald Diebach Dombühl Schillingsfürst Wettringen Wörnitz Buch am Wald Diebach Dombühl Schillingsfürst Wettringen Wörnitz Verwaltungsgemeinschaft Schillingsfürst